Aktuelles
Notenausgaben
Bayernland-Marsch
Komponisten
Persönliches
Kontakt-Formular
Galerie
Links
AGB
Impressum


 



                                                                                                                                                                                              

Wie kam ich zur "Notenschreiberei"?

Meine ersten Noten habe ich mit ca. 13 Jahren geschrieben, damals hörte ich mir die 1. Flügelhorn-Stimmen von zahlreichen noch nicht als Notenausgaben veröffentlichten Mosch-Titeln von den LPs oder MCs herunter. Seitdem fasziniert mich die böhmische und sog. Egerländer Blasmusik. Für unsere damals neu gegründete 12-Mann-Kapelle schrieb ich viele traditionelle Stücke sowie moderne Arrangements von den CDs ab und probierte auch erste Polka-Kompositionen aus... (die ich hier allerdings nicht veröffentlichen möchte ;-)

Über die Dirigierkurse in Marktoberdorf und Trossingen sowie viel Literatur im Selbststudium konnte ich mich in der Satztechnik weiter bilden und neue musikalische Elemente kennen lernen. Am meisten hat mir jedoch das Studieren von Partituren gebracht, in Verbindung mit den entsprechenden Einspielungen - nach dem Motto: Das klingt ja interessant, wie ist denn das harmonisiert und instrumentiert? Dabei interessiere ich mich sowohl für Werke aus Klassik und Romantik als auch für diejenigen meiner großen Vorbilder der böhmischen, mährischen und Egerländer Musik: Frank Pleyer, Jaroslav Skabrada, Josef Charvat, Karel Valdauf, Jaroslav Marek, Karel Vacek, Antonin Zvacek u.v.m.

Im Jahr 1995 besuchte ich Freek Mestrini in seinem damals neuen Musikverlag in Kaufbeuren und bot ihm einige Arrangements an. Mein erstes, bei ihm im Wertach-Musikverlag erschienenes Werk war dann im selben Jahr noch "Italia ti amo", ein Medley mit den Italo-Pop-Klassikern Ti amo, Una notte speciale, Sempre sempre und Gloria. In den Folgejahren veröffentlichte der Wertach-Verlag einige meiner klassischen, modernen oder traditionellen Bearbeitungen.

Im Jahr 2003 hatte ich Guido Henn eine Polka-Komposition ("Ferienzeit") zur Ansicht gesandt und Guido spielte sie spontan auf CD ein. Seitdem arbeiten wir intensiv zusammen, es ehrt mich, dass er bei seinen CD-Produktionen meist ein paar Titel für mich reserviert. Und die musikalische Interpretation meiner Stücke von Guido Henn und seiner Goldenen Blasmusik finde ich stets hervorragend! Es freut mich auch sehr, dass mittlerweile einige weitere weitere namhafte Blasorchester wie z.B. Ernst Hutter und die Egerländer Musikanten, die Scherzachtaler, die Schwindligen 15, die Egerländer Rebellen, die Bauerkapelle Mindersdorf oder auch einige Schweizer Formationen wie z.B. Lublaska, Rigispatzen und Schlossbergmusikanten Uster meine Titel in ihrem Repertoire haben.

Selbst musikalisch aktiv bin ich in unserer Dorfkapelle, der Musikkapelle Habach (Landkreis Weilheim-Schongau, Oberbayern) als Hornist. Das Waldhorn ist seit einigen Jahren mein Trauminstrument, nachdem ich viele Jahre zunächst Flügelhorn und Trompete gespielt hatte und auch ein Jahrzehnt als Dirigent aktiv war. Aber am liebsten schreibe ich immer noch kleine schwarze Punkte mit Stricherl dran, wenn es meine knappe Freizeit erlaubt - denn "nebenbei" habe ich noch meinen Beruf als Statistiker (in der Landesentwicklung), meine intensive Beschäftigung mit unseren drei lieben Kindern und die Mithilfe im landwirtschaftlichen Betrieb meiner Frau...

 



Panorama-Musikverlag • Thomas Greiner • Rieden 2 • D-82387 Antdorf
info@panorama-musikverlag.de • mobil: 0152 541 366 73